Die Samba

Die Samba

Samba ist ein afro-brasilianischer Tanz und wird den "Latein- und nordamerikanischen Tänzen" zugeordnet. Das Wort "Samba" stammt ab vom portugiesischen Wort semba, der Bezeichnung für "Tanz" in der Sprache des Kongo- und Sambesigebietes in Schwarzafrika, und ist zunächst ein Sammelbegriff für an die einhundert brasilianische Lied- und Tanzformen afrikanischen Ursprungs.
Samba ist in seinem Ursprung ein Sammelname für viele Tanzformen, die im 19. Jahrhundert von afrikanischen "Negersklaven" aus dem Kongo, dem Sudan und Angola in ihre neue Heimat Brasilien gebracht wurden.
Die Samba-Musik kann daher von der kultischen Musik Altafrikas abgeleitet werden. Es handelt sich um eine Percussionsmusik, polymetrisch und polyrhythmisch aufgebaut. Das Instrumentarium ist ebenfalls afrikanischen Ursprungs. Es besteht aus Trommeln (Atabaques), Glocken (Agogos), Reco-Recos (Guayo).

Die lebendige schnelle Musik regte zu tänzerischer Bewegung an. Heute beherrscht Samba das musikalische Leben Brasiliens.

Video

zurück zur Übersicht