Cha Cha Cha

Der Cha Cha Cha gehört zu den jüngsten Erscheinungen in der Entwicklung der afrokubanischen Musik.

Wie der Mambo war Cha Cha Cha zunächst nur eine musikalische Form.
Er gilt als eine künstliche Schöpfung, als eine aus der Rumba und dem Mambo entstandene Abart.
Der Cha Cha Cha ist ein munterer kesser Tanz - ein Flirt. Der Charakter des Tanzes ist frech, lebhaft, spritzig und fröhlich. Er ist ein Publikumstanz, der durch aufgewecktes, selbstsicheres und aggressives Tanzen die Freude und Faszination der Tanzpartner füreinander widerspiegelt.

Der tänzerische Charakter des Cha Cha Cha äußert sich ähnlich wie in der Rumba als erotisches Spiel, als amüsanter, koketter Flirt. Man bindet sich nicht, man gefällt sich, man ist entzückt voneinander, man brilliert. Man ist sich seiner Sache sicher, spielt ein bißchen mit dem Partner oder auch mit dem Publikum. Nichts ist ernst gemeint, alles ist keck, fröhlich, perlend wie Sekt, ausgelassen und übermütig. 

Video

zurück zur Übersicht